Open the menu MENÜ

MYBERLINFASHION JOINS #100DAYSHKMX – RUNNING

cover
Hallo Girls. Wie läuft die Challenge bei euch?

Es ist nicht mehr weit bis zum Sommer und die 100 Tage der #100daysHKMX Challenge fliegen nur so davon. Fliegen ist auch das heutige Stichwort des Artikels, denn es geht darum aus dem müden Alltagstrott zu kommen und einfach los zu lassen. Etwas Besseres als Laufen gibt es dabei nicht und damit das Lauftraining erfolgreich wird, habe ich heute die ultimativen Tipps für euch.

Ich muss ehrlich sagen, dass laufen einfach eine Kopfsache ist, es geht dabei nicht um die Strecke sondern um den Willen, um Disziplin und Selbstvertrauen. Ich persönlich bin einen Habmarathon gelaufen ohne großartige Vorbereitung oder langes Training, denn ich hatte ein Ziel vor Augen und es war mir wichtig dieses zu erreichen, egal wie oder mit welcher Zeit.

Wir alle können unsere Ziele erreichen, ob Laufen, Schule, Figur oder sonst was. Wenn wir hart arbeiten und daran glauben schaffen wir das alles. Zeigen wir es allen und vor allem uns selbst!

Es gibt an sich 5 Dinge, die ihr für einen guten Lauf braucht:

SCHUHE

Laufschuhe sind wirklich das A und O, wie man so schön sagt. Beim Laufen sind unsere Gelenke sehr beansprucht und unser Schuh muss den Aufprall, vor allem bei langen Strecken, abfedern können. Daher ist es wirklich wichtig in einen guten Laufschuh zu investieren und nicht einfach ein paar Chucks auszukramen.

KLEIDUNG

Sportkleidung muss einfach sitzen. Beim Laufen sollten die Sachen nicht zu schwer sein, aber dennoch warm halten und Bewegungsfreiheit lassen. Achtet daher auf den optimalen fit und lasst euch am besten beraten.

ERNÄHRUNG

Essen und Trinken ist in jeder Hinsicht wichtig für einen gesunden Körper. Aber auch was das Laufen angeht gibt es ein paar Dinge zu beachten. Esst nicht so schwer bevor ihr laufen geht, denn mit vollem Magen seid ihr einfach nur träge. Vor allem ist es optimal eine Pause von 2 Stunden vor dem Lauf zu haben und noch ein extra Tipp für die Fettverbrennung: morgens für 20-45 Minuten auf leeren Magen laufen zu gehen optimiert den Stoffwechsel, ihr verbrennt mehr Kalorien und seid perfekt in den Tag gestartet.

MUSIK

Ein weiterer Tipp ist sich eine ordentliche Playlist zusammen zu stellen. Die richtige Musik macht viel aus, so kann man sein Training und dessen Intensität um bis zu 18% steigern. Für das Laufen empfehle ich schnelle Songs mit einem schnellen Beat, das treibt an und macht gute Laune.

STRETCHING

Das Beste oder besser gesagt Wichtigste kommst zum Schluss. Dehnen ist wirklich wichtig. Nicht nur vor dem Workout solltet ihr dehnen und euch erwärmen, damit die Muskeln und Sehnen „warm“ und locker werden, sondern auch danach. Ein kurzes Cool Down in Form einen Stretchings bringt den Puls langsam wieder runter und schützt vor Muskelverkürzungen und Verspannungen.

Jasmin von myberlinfashion

01
02
03
04
 

Comments