Die perfekte BH-Größe einfach berechnen!

Bis zu 80% der Frauen tragen die falsche BH-Größe, haben die Untersuchungen ergeben. Die richtige BH-Größe kann jedoch nicht nur auf Deine Busenform, sondern auch auf Deine Gesundheit einen großen Einfluss nehmen. Schau Dir unser Video mit Schritt-für-Schritt-Erklärungen an, um Deinen Körper selber korrekt abmessen zu können.

 

Die perfekte BH-Größe!

BH-Größe berechnen: In drei einfachen Schritten

Deine BH-Größe setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

  1. Die Nummer, die für deine Unterbrustweite steht und so den Umfang unter Deiner Brust nennt
  2. Der Buchstabe, der für Deine Körbchengröße steht

1.Miss Deine Unterbrustweite

Um Deine Unterbrustweite zu ermitteln, messe direkt unter Deinen Brüsten um Deinen Körper herum. Stelle mithilfe vom Spiegel sicher, dass das Maßband gerade anliegt und ziehe weder zu straff, noch zu eng. Die Unterbrustweite gibt die Größe des Unterbrustbandes deines BHs an und wird als Zentimeterzahl (ca. 60-135 cm) angegeben.

2.Miss Deine Körbchengröße

Um Deine Körbchengröße zu ermitteln, messe Deinen Körperumfang an der weitesten Stelle Deiner Brust. Meist liegt diese Stelle auf der Höhe Deiner Brustwarzen. Achte darauf, dass Du das Maßband nicht zu straff ziehst oder zu locker hältst. Auch hier hilft dir ein Spiegel dabei, das Maßband gerade zu halten.

3.Gib deine Maße in unseren BH-Größen-Rechner ein

Wenn Du Deine Maße ermittelt hast, gib sie in den BH-Größen-Rechner oben ein, um herauszufinden, welche Größe die richtige für Dich ist. Die Größen werden durch den Rechner nach einem Leitfaden ermittelt. Da jede Frau einzigartig ist, ist es jedoch wichtig, dass du verschiedene Formen anprobierst. So stellst du fest, was Dir gut passt und worin Du Dich wohlfühlst. Möglicherweise kann es auch hilfreich sein, einen BH in der nächstgrößeren oder nächstkleineren Größe anzuprobieren (das sind die sog. Kreuzgrößen). Ist deine ausgerechnete BH-Größe eine 75C, ist die nächstkleinere Größe eine 70D und die nächstgrößere eine 80B. Ein BH in Deiner neu ausgerechneten Größe fühlt sich anfangs möglicherweise zu eng an. Der häufigste Fehler beim BH-Kauf ist die Wahl eines BHs mit einem zu losen Unterbrustband. Lies dazu unsere Tipps für den Kauf eines BHs!

BH-Größentabelle

Alternativ kannst Du Deine BH-Größe berechnen, indem Du Deine Abmessungen mit der Online-Größentabelle vergleichst. Auf den ersten Blick wirkt die Tabelle zwar etwas unübersichtlich. Nach einer kurzen Orientierung ist es jedoch ganz einfach, die passende Größe für Deinen BH zu ermitteln. Und so funktioniert’s: Suche in der linken Spalte nach dem Wert, den Du beim Messen Deiner Unterbrustweite erhalten hast. War dein Messergebnis 82 cm, ist die Zeile „78-82“ die richtige für Dich. Eine Spalte weiter erhältst du die Größe für das Unterbrustband deines BHs. In diesem Fall entspricht dies der Größe 80. Folge der gleichen Zeile, bis Du den Wert findest, den Du beim Messen Deiner Oberbrustweite ermittelt hast. Runde dabei nach Bedarf auf oder ab (im Zweifelsfall nach oben). War Dein Ergebnis 96, entspricht dies der Körbchengröße C. Deine BH-Größe ist also eine 80C!

Unterbrustweite

Um Deine Unterbrustweite zu ermitteln, messe direkt unter Deinen Brüsten um Deinen Körper herum.

65 70 75 80 85 90 95 100 105 110
63-67 68-72 73-77 78-82 83-87 88-92 93-97 98-102 103-107 108-112

Körbchengröße

Um Deine Körbchengröße zu ermitteln, messe Deinen Körperumfang an der weitesten Stelle Deiner Brust.

AA AA A B C D E F G H
65 75 77.5 80 - - - - - -
70 80 82.5 85 87.5 90 92.5 95 97.5 100
75 85 87.5 90 92.5 95 97.5 100 102.5 105
80 90 92.5 95 97.5 100 102.5 105 107.5 110
85 95 97.5 100 102.5 105 107.5 110 112.5 115
90 100 102.5 105 107.5 110 112.5 115 117.5 120
95 105 107.5 110 112.5 115 117.5 120 122.5 125
100 110 112.5 115 117.5 120 122.5 125 127.5 130
105 115 117,5 120 122.5 125 127.5 130 132.5 135
110 120 122.5 125 127.5 130 132.5 135 137.5 140

Um deine BH-Größe zu berechnen, solltest Du Dir ein mindestens einen Meter langes Maßband zur Hand nehmen. Trage einen nicht-gepolsterten BH wenn Du Dich abmisst. Stelle dich nun entspannt, aber aufrecht vor einen Spiegel.

Ein BH in Deiner neu ausgerechneten Größe fühlt sich anfangs möglicherweise zu eng an. Der häufigste Fehler beim BH-Kauf ist die Wahl eines BHs mit einem zu losen Unterbrustband. Lies dazu unsere Tipps für den Kauf eines BHs!

 

Wie sollte das Unterbrustband sitzen?

Oft wird dem Unterbrustband des BHs zu wenig Beachtung geschenkt. Weil es aber für den Stützeffekt sorgt, sollte es besonders gut sitzen. Durch einen Blick in den Spiegel findest du heraus, ob das Unterbrustband parallel zu den Körbchen verläuft. Einen neuen BH solltest Du so kaufen, dass Du ihn an den äußersten Häkchen schließt und zwei Finger zwischen Unterbrustband und Rücken passen. Ist es zu eng, schneidet es ein. Ist es wiederum zu locker, ist die Stützwirkung nicht mehr gewährleistet. Bei einem gut sitzenden Unterbrustband schneiden die Träger an den Schultern nicht ein, da genügend Stützkraft durch das Unterbrustband gegeben ist.

Wie sollten die Cups sitzen?

Deine Brüste sollten vollständig in den Körbchen des BHs liegen und sie so gut wie möglich ausfüllen. Möglicherweise kann es helfen, die Brüste nach dem Anziehen des BHs etwas anzuheben und sie passend in den Körbchen abzulegen. Deine Brüste sollten keineswegs an den Seiten oder oben herausquellen! Ist dies der Fall, ist die Körbchengröße zu klein gewählt. Die Bügel und der vordere Steg des BHs sollten zwar flach am Körper anliegen, aber nicht drücken. Sitzt der Steg zu hoch oder liegt er nicht flach auf, sind die Körbchen des BHs zu klein.

Warum ist die richtige BH-Größe so wichtig?

Mit einem BH in der richtigen Größe betonst Du nicht nur die schöne Form deiner Oberweite, sondern Du erhältst außerdem eine perfekte Stütze. Somit beugst Du Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen vor, die durch einen falsch gewählten BH ausgelöst werden können. Ein gut sitzender BH ist der perfekte Begleiter für Deine Kurven! Wenn das Gewicht deiner Brüste nicht optimal verteilt wird, werden dein Rücken und dein Nacken einer zu großen Belastung ausgesetzt. Bei vielen Frauen ergeben sich dadurch, dass sie jahrelang die falsche BH-Größe tragen, sogar Haltungsschäden. Gerade bei Frauen mit einer größeren Oberweite ist es unverzichtbar, die richtige BH-Größe zu berechnen, um das Gewicht bestens zu verteilen. Die meisten Frauen tragen jeden Tag von morgens bis abends einen BH. Es ist also sehr wichtig, dass er gut sitzt. Er sollte nicht zwicken oder drücken und Deinen Busen gut stützen. Dabei solltest Du auch bedenken, dass sich die Größe Deiner Oberweite über die Jahre verändern kann oder dass die Größen von Hersteller zu Hersteller variieren können.

Lass‘ Dich in einer unserer Filialen zu deiner BH-Größe beraten

In einigen Fällen (besonders bei den Körbchengrößen E und darüber) ist es sinnvoll, Expertenrat in einer unserer Filialen einzuholen. Unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen helfen Dir beim Ausmessen und beraten Dich professionell dazu, welche Form und BH-Größe am besten zu Deinem Körper passen. Hier kannst du unterschiedliche Modelle anprobieren und so einfach herausfinden, welche Passform und welcher Stoff sich für Dich am angenehmsten anfühlen.